Degerlocher Kantorei

Willkommen bei der Degerlocher Kantorei

Im Chor der Degerlocher Gemeinde singen rund 65 Sängerinnen und Sänger. Die Kantorei probt klassische Kirchenmusik, aber auch ausgefallene und zeitgenössische Werke stehen öfter auf dem Programm. Zu hören ist die Kantorei in Gottesdiensten und bei Konzerten in Degerloch.

Neue Sängerinnen und Sänger – aus allen Gemeinden und Stadtteilen, in allen Stimmlagen ­– sind herzlich willkommen, auch gerne nur für ein Projekt.

Die Leitung der Kantorei hat Barbara Straub, die Dekanatskantorin.

Informationen unter  Telefon 0711/7654391,
bezirkskantorat.degerloch@elk-wue.de

Die Proben finden - normalerweise - statt: donnerstags von 20-22 Uhr
im Gemeindehaus Elly Heuss-Knapp,
Große Falterstraße 10, 70597 Stuttgart.

Circa einmal im Monat kommt eine professionelle Stimmbildnerin in die Probe, die Gruppen- und Einzelstimmbildung erteilt.

 

Aktuell:

Wir singen in unseren Gottesdiensten, die ja zur Zeit allesamt ohne Gemeindegesang auskommen müssen, wenn möglich mit einer kleinen Ansinggruppe.

 

Rückblick auf die Israelreise 22.-29. Februar 2020

Welch ein Geschenk war diese Chorreise!

Nicht nur, weil wir noch völlig unbefangen im Land unterwegs sein konnten, zwei Wochen bevor Israels Regierung die Grenzen schloss, um das Virus einzudämmen.

Ein Geschenk auch, dass der Himmel immer blau war, die Mandelbäume und der Rosmarin blühten, der See Genezareth und das Tote Meer zum Baden einluden.

Ein großes Geschenk, sich überall in einem von Kulturgeschichte aus Jahrtausenden gefüllten Raum zu bewegen. Und das Staunen über die Orte, deren Namen seit der Kinderkirche in den Ohren klingen. Die Erfahrung in der Gedenkstätte für die Opfer des Holocaust, sehr schwer in Worte zu fassen ...

All die unglaublichen Eindrücke, Bilder und die Erzählungen unserer Reiseleiterin wirken auch Wochen später noch nach.

Das Allerschönste aber waren die Begegnungen:

Rita, die uns im Friedensdorf Neve Shalom - Wahat-al-salam von dem mühsamen und doch hoffnungsvollen Weg des Dorfes erzählte. Gegründet in den frühen 70er Jahren als ein gemeinsames Dorf für arabische und jüdische Israelis, haben sie heute u.a. eine zweisprachige Schule für die Kinder und arbeiten in der School for Peace mit jungen Erwachsenen aus ganz Israel für Frieden, Identitätsfindung, Versöhnung ...

Die quicklebendigen Mädchen vom Shani Girls' Choir haben sich direkt in unsre Herzen gesungen! Ihre Musikschule in der Nähe von Nazareth bietet arabischen und jüdischen Kindern eine sehr gute musikalische Ausbildung. Wir besuchten sie bei ihrer Probe, hatten schon enorm viel Spaß beim gemeinsamen warm up, sangen uns gegenseitig aus unserem Repertoire vor und vereinten die Chöre bei einem hebräischen Song.

Mit dem Jerusalem Oratorio Choir gestalteten wir in einer Jerusalemer Synagoge einen Singabend, den wir mit zwei Chorstücken aus Haydns Schöpfung abschlossen. Beide Chöre standen da bunt gemischt  - die einen sangen deutsch, die anderen englisch, und es harmonierte prächtig. Eine ganze Weile noch blieben wir plaudernd beisammen.

Am letzten Tag sangen wir das dritte unserer Konzerte: in der Erlöserkirche in der Altstadt von Jerusalem. Das Programm mit Musik aus kirchlicher und synagogaler Tradition, darunter ein Stück eines schwäbisch-jüdischen Kantors, fand große Resonanz. Die Konzertbesucher konnten hören und spüren, wie stark wir in der Woche zusammengewachsen waren.