Vertrauen fassen, Vertrauen wagen!

 

Vertrauen, lässt unseren Leben erstrahlen, verwandelt unseren Lebensweg. Schenke ich Vertrauen, können Wunder entstehen. Das Vertrauen lässt Visionen in unserem Leben erblühen, baut schmale Brücken die sich vielleicht in breite sonnige Wege wandeln, zu weiten Horizonten führen können. Den ersten Schritt ins Unbekannte zu wagen ist entscheidend. Vertrauen ist intuitiv, oder gereifte Frucht einer bewussten Entscheidung dem Leben gegenüber; Vertrauen beruht auf einer bewusst gewählten inneren Haltung, Neugier und Offenheit.  Wie mache ich mich auf den Weg  im Vertrauen auf das, was das Leben mir schenken kann ?

  KOOPERATION mit dem Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart

Der Weg des Menschen Interreligiöses Meditationswochenende in der Hoffeldkirche 16-17 November 2019.

In seinem Werk „Der Weg des Menschen“ entwickelte Martin Buber in Anlehnung an die chassidische Lehre eine humanistische Spiritualität. Sie geht über die Grenzen

der einzelnen Religionen hinaus und findet ihre Erfüllung in den kleinen
Begegnungen des Alltags. Was ist mein Weg? Was ist der zentrale Wunsch, der mich bewegt? Wie und wo kann ich mit meinen Fähigkeiten dienen? Wie finde ich zu der Kraft in der Tiefe, die meine Seele zu einen vermag? "Der Weg des Menschen": singend, spüren, fühlen, denken…

Aron Saltiel wird gemeinsam mit uns die Schätze heben, die in dieser Schrift aus dem Jahr 1947 enthalten sind. Ganz im Sinne von Martin Buber geht es dabei sehr praktisch zu. Wir werden ausgiebig singen, in wacher Stille ins eigene Herz lauschen, Geschichten hören, uns im achtsamen Dialog und Gruppengesprächen austauschen, was wichtig geworden ist.

Das Wochenende endet mit einem meditativen Gottesdienst unter der Leitung von Pfarrerin Dr. Eichrodt-Kessel und Aron Saltiel.  „Es gibt etwas, was man an einem einzigen Ort in der Welt finden kann. Es ist ein großer Schatz und man kann ihn die Erfüllung des Daseins nennen. Und der Ort, wo dieser Schatz zu finden ist, ist der Ort, wo man steht.“ Martin Buber.  Herzliche Einladung!

 

Oasentag: Samstag 17.11.2019 10-18 Uhr Anmeldung: Pfarramt.Degerloch.Hoffeldkirchedontospamme@gowaway.elkw.de Tel: 0711-76963460 0157-35777279. Kinderbetreuung möglich. Kosten: Spende nach Selbsteinschätzung (Richtwert 40 €), bez. vor Ort.

 

Meditationsgottesdienst: Sonntag, 17.11. 2019, 10 Uhr.

Keine Anmeldung erforderlich

 

Mitwirkende:

Aron Saltiel, Psychotherapeut, Supervisor, Sänger: intensive Beschäftigung mit traditioneller Musik des Nahen Ostens sowie Atem- und Stimmarbeit. Als Nachkomme der aus Spanien vertriebenen sephardischen Juden in Istanbul geboren, frühe Begegnung mit der traditionellen sephardischen Musik. Zahlreiche Solo und Ensemblekonzerte mit jüdischer und islamischer Musik,  u.a. im Steirischen Herbst, den Wiener Festwochen, der „Semana de Musica Antigua“, Burgos, am „Festival des Arts Traditionnels“, Rennes, sowie in weiteren Städten Europas und der USA.´ Gestaltung von Radioprogrammen zu jüdischer und islamischer Musik für ORF und WDR.

Dr. Hélène Eichrodt-Kessel, Pfarrerin, spirituelle Begleiterin;


Ensemble Jichud, Markus Ege, Flöte, Friedhelm Buschbeck, Klarinette, Andreas Scheer, Kontrabass

 

 

Ort:  Hoffeldkirche, Zaunwiesen 126, 70597 Stuttgart

 

Leitung und Organisation: Dr. Hélène Eichrodt-Kessel,  

Kooperation mit dem Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart

Stimmig?! Meditationswochenende in der Hoffeldkirche“ 8-9 Februar 2020.

 

Politik und Mystik, Politik und eine tiefen Religiösität gehören zusammen. In ihrem Werk entwickelte Dorothee Sölle eine politische Theologie. Ich will nicht nur beten und reden, sondern auch handeln. "Gott hat keine anderen Hände als unsere" sagte sie. In Anlehnung an von Ihr entwickelte Spiritualität wollen wir einen Raum eröffnen um uns aktuelle Fragen  zu stellen. Handeln, setzt Raum und Zeit voraus um vorsichtig für sich die Kernfragen die uns gestellt werden zu erörtern, erspüren. Wie und wo kann ich mit meinen Fähigkeiten dienen? Wie geschieht es in meinem Alltag. wie finde ich zu der Kraft in der Tiefe, für mein Handeln? Stimmig und Kraftvoll unterwegs sein. "
An dem Oasentag erwartet Sie Vormittags unter der Leitung von Pfarrerin Dr. Eichrodt Kessel…
Atem und Körperarbeit in Dialog mit Gedanken von D. Sölle und Werke von der Bildhauerin Susanna Giese. Nachmittags mit Ulrissa Lund: Horch mit dem Ohr der Seele den zahllosen Tönen – Meditative Klangreise um Gelassenheit und Ruhe zu erfahren Energie aufzubauen und die eigene Kraft zu erfahren. Auch werden wir, Staunend  über den Wohlklang unserer Stimme, diese neu entdecken. Unsere Resonanzräume weiten, unsere Atemenergie aufbauen, unseren persönlichen Eigenton kennenlernen und diesen zum Schwingen und Klingen bringen, so dass aus dieser inneren Harmonie, ein mit sich stimmig sein entsteht und uns dann auch im Alltag begleitet. Der stetig gleich bleibende warme Grundton führt in die Tiefe, hinter die Oberfläche der Melodie. Die Obertöne entfalten ihre Schönheit in der Stille des eigenen Innenraums. Beim Zuhörer – beim Sänger- Sie führen zur inneren Wahrnehmung zur Meditation. Es entfaltet sich eine in uns ruhende Harmonie.

Das Wochenende endet mit einem meditativen Gottesdienst mit Musik und Kunst unter der Leitung von Pfarrerin Dr. Eichrodt-Kessel.

Herzliche Einladung!

 

 

Sieh doch wie hungrig wir sind nach deiner Klärung gib uns Lehrerinnen und Lehrer nicht nur Showmaster mit Einschaltquoten sieh doch wie durstig wir sind nach deiner Orientierung wie sehr wir wissen wollen was zählt.“ D. Sölle .  

 

 

Oasentag: Samstag 08.02.2020 10-18 Uhr Anmeldung: Pfarramt.Degerloch.Hoffeldkirchedontospamme@gowaway.elkw.de Tel: 0711-76963460 0157-35777279. Kinderbetreuung möglich. Kosten: Spende nach Selbsteinschätzung (Richtwert 40 €), bez. vor Ort.

 

Meditationsgottesdienst: Sonntag, 09.02. 2020, 10 Uhr. Keine Anmeldung erforderlich

 

 

Mitwirkende:

Susanna Giese, Bildhauerin;

Ulrissa Lund,  Obertonsängerin und Stimmarbeit.

Dr. Hélène Eichrodt-Kessel, Pfarrerin, spirituelle Begleiterin;


Ensemble Jichud, Markus Ege, Flöte, Friedhelm Buschbeck, Klarinette, Andreas Scheer, Kontrabass

 

 

Leitung und Organisation: Dr. Hélène Eichrodt-Kessel,  Kooperation mit dem Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart

 

 

 

 

 

Atemkurs in der Hoffeldkirche „Die Heilkraft des Atems erfahren“ 25.2.2020 - 29.2.2020

Seit nun 4 Jahren kommt Margaretha Zipplies einmal im Jahr für meditative Angebote. Auf Wunsch viele Teilnehmer haben wir nun einen mehrtägigen Atemkurs organisiert. Herzliche Einladung. Anmeldungen bis zum 15.2.2020

 

Unser Atem reagiert auf jeden Gedanken, jedes Gefühl und jede Bewegung. In Belastungs- und Stresssituationen atmen Menschen flach. Damit verlieren sie aber den Zugang zu ihrer Kraft, der Intuition, den eigenen Ressourcen und ihrer Kreativität. Mit den leicht auszuführenden Übungsweisen von Prof. I. Middendorf erkunden wir achtsam, neugierig, spielerisch und wertfrei die Atembewegung im Gehen, Stehen, Sitzen und Liegen. Wir lernen die Atemräume des Leibes und die Gesetzmäßigkeiten des Atems kennen. Ziel ist der frei zugelassene Atem, der neue Möglichkeiten und Blickwinkel eröffnet.

Aus der Atemkraft entstehen Aufrichtung, Gelassenheit und Lebensfreude. Auch Anfänger erleben vorwiegend Wohlgefühl, Entspannung und Ruhe. Die Erfahrungen und Übungen können leicht in den Alltag integriert werden. Der Austausch in geschützter Atmosphäre vertieft das Erleben und eröffnet neue Perspektiven. Bausteine: durch Dehnungen, Bewegungen, Druckpunkte, Gebärden, Vokale und innere Achtsamkeit in Einzel- und Partnerarbeit wird der Atem angeregt, die Atembewegung vertieft sich, der Mensch fühlt sich leichter und freier.  Bewegungsfreundliche Kleidung ist von Vorteil.

 

Leitung: Margaretha Zipplies Atempädagogin nach Prof. I. Middendorf, Tanzleiterin; www.Atem-Tanz.de

Organisation und Begleitung: Pfarrerin Dr. Eichrodt-Kessel

Anmeldung: Pfarramt.Degerloch.Hoffeldkirchedontospamme@gowaway.elkw.de Tel: 0711-76963460 0157-35777279. Kosten: Nach Selbsteinschätzung (Richtwert 200 €), bez. vor Ort.